Das war ein Einstand nach Maß…

Endlich ging es wieder los – die Herbstmeisterschaft 19/20 wurde für unsere Kicker mit dem Spiel in Hellmonsödt eröffnet. Alle waren gespannt, wurden doch die letzten 3 Aufbau- bzw. Cupspiele gegen scheinbar übermächtige Gegner verloren. Das Reservespiel konnten wir trotz des Abganges von 5 Spielern gewinnen. Mario Kletzl sicherte uns mit einem Doppelpack den 1:2-Sieg im Planetenstadion. Neugierig gingen diesmal die Blicke auf die Lembacher Bank – ein neues Gesicht dirigierte unsere Jungs – KM-Trainer Manfred Mittermayr wechselte im Sommer von der Union St. Martin zu uns nach Lembach.

Er schickte folgende Startelf auf das Feld: Aichbauer – Schmerda – Schinkinger – Pichler – Hofer – Pechmann – Hofmann – Timpner – Richtsfeld – Leibetseder – Hinterleitner. (Bank: Schinkinger, Würzl, Schürz, Santiago Ribeiro, Seperovic)

Samstag, 17. August 19:00 Uhr – Schiedsrichter Reinhold Hotzl gab den Startschuss.

Die ersten 20 Minuten waren beide Mannschaften hochmotiviert und zielstrebig in Richtung Tor unterwegs. Chancen gab es auf beiden Seiten – es waren einige knappe Schüsse dabei – was den Anhang beider Mannschaften unruhig sitzen ließ. Aber dann zogen unsere Kicker das Spieltempo etwas an und brachten unseren Gegner damit in Schwierigkeiten.

Nach 37 Minuten konnten wir endlich verdient jubeln – Thomas Richtsfeld erzielte nach einer Flanke von Pechmann das 0:1. Der Jubel war groß und in der Folge gehörte die letzte Viertelstunde vor der Pause eindeutig den Lembachern; Stefan Hinterleitner traf nach einem Freistoß die Latte und TW Seyr musste sich nach einem Pechmann-Weitschuss doch etwas mehr strecken. Mit dieser knappen 0:1-Führung verschwanden die Spieler in den Kabinen.

Kaum auf das Feld aufgelaufen, da durfte das ganze Planetenstadion jubeln. Angefangen haben wir nach ein paar Sekunden mit der 0:2-Führung, Berni Timpner überspieltean der Seite den Gegner in gewohnter Manier und brachte den Ball in den 16-er, wo Pechmann eiskalt einschoss. Genau eine Minute hielt diese 0:2-Führung, da antwortete die Heimmannschaft mit dem Anschlusstreffer. Ein abgefälschter Schuss von Michael Schwarz fand seinen Weg ins Lembacher Tor – jetzt jubelten die Anhänger der Heimmannschaft. Obwohl sich unsere Jungs durch diesen Treffer so gar nicht aus der Ruhe bringen ließen, mussten sie trotzdem fast den Ausgleichstreffer hinnehmen, aber Schwarz traf nur die Stange. Glück gehabt, denn wir waren bis zum Abpfiff die überlegene Mannschaft, die auch noch 2 weitere Treffer erzielte. Stefan Hinterleitner verwandelte ein Zuspiel von an diesem Tag sehr gut spielenden Jakob Pechmann. Den Schlusspunkt setzte der ebenfalls in Hochform spielende Thomas Richtsfeld mit seinem Doppelpack zum 1:4.

Endlich haben wir in Hellmonsödt ein überlegenes Spiel auch mal gewonnen. Das ist natürlich ein toller Start in die Meisterschaft und so soll es auch weitergehen. Nächste Woche wird dann endlich auch im Huamabergstadion die Saison eröffnet. Zu Gast ist die Union Königswiesen und gespielt wird am Samstag, dem 24. August 2019 um 15:00 Uhr bzw. 17:00 Uhr.

HIER geht zu den Fotos!!!

Petra Hötzendorfer.